News Archive

ACRON HELVETIA I - Ergebnis Geschäftsjahr 2018: Verbessertes Jahresergebnis nach Obligationenrecht

Solothurn, 3. Mai 2019 – Die ACRON HELVETIA I Immobilien Aktiengesellschaft (ISIN CH0102012843), welche die Büro- und Logistikimmobilie in Buchs/Zürich und die Büroliegenschaft Südpark in Solothurn hält, schloss das Finanzjahr 2018 mit einem verbesserten Ergebnis in Höhe von CHF 403'516 (Vorjahr: rund CHF 7'100) ab. Die Veränderung zum Vorjahr ist hauptsächlich auf die in 2018 weggefallene Bildung von Rückstellungen zurückzuführen.

SEG Suisse Estate Group SA gründet die Firma SEG Solutions SA

Die SEG Suisse Estate Group SA hat die neue Firma SEG Solutions SA gegründet. Die neue Firma wurde am 24. April 2019 im Handelsregister des Kantons Waadt registriert. Diese neue Gesellschaft wird als Tochtergesellschaft in die Holding-Struktur der SEG Suisse Estate Group SA eingebettet.

ACRON HELVETIA I Immobilien Aktiengesellschaft – Weiterer Vermietungserfolg

Der Verwaltungsrat informiert über den Abschluss eines neuen 7-Jahresmietvertrags am 29. April 2019 für Mietflächen in der Liegenschaft in Buchs. Der neue Mietvertrag beginnt zum 1. Juli 2019. Dem Mieter wird eine Option auf Verlängerung des Vertrages um fünf Jahre eingeräumt. Nach Abschluss des Mietvertrages sind per 1. Juli 2019 rund 51 Prozent der Mietfläche der Liegenschaft in Buchs vermietet, mit denen rund 55 Prozent der Soll-Mieten der Liegenschaft erzielt werden.

Matador Partners Group AG - Nächstes Commitment an namhaftem Fonds

Erneut wartet die Matador Partners Group (CH0042797206) mit einer Erfolgsmeldung aus ihrem Portfolio auf. So hat das auf Secondaries im Private-Equity- Segment spezialisierte börsennotierte Unternehmen jüngst ein Commitment über 5,0 Millionen US-Dollar für den ARDIAN ASF VIII Fonds abgegeben. Hinter dem Namen ARDIAN verbirgt sich die ehemalige Tochter der Axa-Gruppe, AXA Private Equity. „Gerade der Bereich Private Equity ist ein sogenanntes People Business – es kommt vor allem auf den Fondsmanager an. Unser jüngstes Commitment ist somit ein kluger Schachzug: Mit ARDIAN bietet sich Anlegern ein großer Name mit entsprechender Expertise“, erklärt Dr. Florian Dillinger, Präsident des Verwaltungsrates der Matador Partners Group AG.

SANDPIPER Digital Payments AG: Holländische Multicard BV insolvent

St. Gallen, 18. März 2019 - Das kleine holländische Portfoliounternehmen Multicard BV der SANDPIPER Digital Payments AG, St. Gallen (BX Swiss, Ticker: SDP, www.sandpiper.ch, Open Market, Frankfurt, ISIN: CH0033050961) hat diese Woche Insolvenz angemeldet. Trotz eines fertig verhandelten Vertrags zum Verkauf der Firma an einen interessierten Käufer, konnte in intensiven Verhandlungen keine Einigung mit den lokalen Steuerbehörden gefunden werden. Das holländische Unternehmen macht mit knapp EUR 1,3 Mio. Umsatz und einem negativen Ergebnis von ca. EUR -0,7 Mio. für 2018 einen geringen Anteil am Gesamtvolumen der Gruppe aus. SANDPIPER folgt ihrer Strategie, sich weiter auf das Kerngeschäft zu fokussieren und damit nur zukunftsträchtige und profitable Portfoliounternehmen zu stärken.

Admicasa Holding AG - Einladung zur ordentlichen Generalversammlung 2019

Die Admicasa Holding AG lädt am 15. Mai 2019 zur ordentlichen Generalversammlung. Betreffend der beantragten Ausschüttung von Reserven aus Kapitaleinlagen sind folgende Daten vorgesehen: Ausschüttung von CHF 0.20 pro Namenaktie, Maximaler Ausschüttungsbetrag CHF 426‘174, Ex-Datum: 17. Mai 2019, Record-Datum: 20. Mai 2019, Payment-Datum: 21. Mai 2019. Die GV muss die beantragte Ausschüttung am 15. Mai 2019 noch genehmigen.

BV Holding AG - Innerer Wert der Namenaktie per 31. März 2019 auf CHF 8.99 gestiegen

Durch die positive Kursentwicklung der kotierten Beteiligung an der Ypsomed Holding AG sowie durch eine Aufwertung einer Darlehensposition erzielte die BV Holding AG im ersten Quartal 2019 einen Gewinn nach den Internationalen Rechnungslegungsrichtlinien (IFRS) von CHF 0.1 Mio. Aufgrund des Quartalsgewinns stieg der Net Asset Value der BV Holding AG Namenaktie auf CHF 8.99 per Ende März 2019 nach CHF 8.97 per Ende des Geschäftsjahres 2018. Per Ende März 2019 verfügte die BV Holding AG über liquide Mittel im Umfang

Athris AG: NAV für Q1/2019

Der NAV der Gesellschaft beträgt per 31. März 2019 CHF 1'052'895'434 (Veränderung gegenüber dem Vorquartal: CHF +91.2m). Der NAV pro Namenaktie mit einem Nennwert von CHF 1.00 beträgt CHF 482.01 (Veränderung gegenüber dem Vorquartal: +9.5%) und der NAV pro Namenaktie mit einem Nennwert von CHF 5.00 (Ticker: ATH; Valor: 36550197) beträgt CHF 2'410.06 (Veränderung gegenüber dem Vorquartal: +9.5%). Die vorstehenden NAV-Beträge basieren auf den Angaben per Stichtag in den der Gesellschaft zur Verfügung gestandenen Finanzberichte der Anlagen oder auf den Marktkursen per Stichtag der Anlagen, in denen die Gesellschaft direkt oder indirekt investiert ist. Soweit der Gesellschaft keine Finanzberichte und/oder Marktkurse der Anlagen vorlagen, hat die Gesellschaft Schätzwerte verwendet. Die NAV-Angaben wurden durch die Revisionsstelle der Gesellschaft weder revidiert noch einer prüferischen Durchsicht (Review) unterzogen. Rückstellungen für latente Steuern wurden nicht angepasst und entsprechen jenen vom 31. Dezember 2018.

**** BX Swiss is moving office! ****

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Generalversammlung der Aventron

Jahresrechnung und Dividendenvorschlag Die aventron konnte ihren Aktionärinnen und Aktionären ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr präsentieren. Die gesamte aventron-Gruppe erarbeitete 2018 ein positives Resultat nach Steuern und nach Minderheiten von 10,2 (Vorjahr 8,3) Millionen Franken. Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie von 0.27 Franken. Das Betriebsergebnis (EBIT) liegt mit 28,2 Millionen Franken 18 % höher als im Vorjahr. Im Verhältnis zum Nettoerlös liegt die EBIT-Marge bei 30,7 (31,0) Prozent. Die versammelten Aktionärinnen und Aktionäre, welche insgesamt 92.4 Prozent der Aktienstimmen vertraten, genehmigten ohne Gegenstimme den Jahresbericht sowie die Rechnung 2018. Die Generalversammlung folgte dem Antrag des Verwaltungsrates und beschloss, pro Aktie eine Dividende von 0.25 Franken (Vorjahr 0.23 Franken) auszuschütten.
  1. <
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. ...
  11. >